Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Wir helfen Ihnen gerne weiter! +49 (0)202/439-4190

NRW – 427 Kommunen – 396 Städte und Gemeinden – 31 Kreise

Building Information Modeling (BIM), die digitale Methode des Planens, Bauens, Bewirtschaftens und ggf. des Um- und Rückbauens von Immobilien, ist aktuell eine der größten Innovationen im Baubereich und gleichzeitig eine der bedeutendsten Herausforderungen für die gesamte Branche.

Die größte Hebelwirkung bei der BIM-Implementierung wird mittel- bis langfristig auf die Beauftragung von BIM-(Pilot-)Projekten entfalten. Bisher initiieren einige wenige nordrhein-westfälische Kommunen vereinzelte Projekte unter der Anwendung der BIM-Methode und / oder entwickeln Strategien zur BIM-Einführung. Die überwiegende Zahl der Kommunen reagiert noch abwartend. Oft ist fehlendes BIM-Fachwissen der Grund für ihre Zurückhaltung. Hinzu kommt, dass bestehende Informationen und Beispielprojekte nur selten und unzureichend die spezifischen Bedürfnisse öffentlicher Bauherrinnen und Bauherren abbilden.

Dabei ist es entscheidend, dass die kommunalen Bauverwaltungen und die kommunale Gebäudewirtschaft bei der Initiierung von BIM-Bauprojekten über Wissen verfügen, um bestimmen zu können, welche Zielsetzung mit der Anwendung der BIM-Methode im jeweiligen Projekt erreicht werden soll und wie dies umzusetzen ist. Da die öffentlichen Bauherrinnen und Bauherren und deren Auftragnehmerinnen und Auftragnehmer oft unterschiedliche BIM-Projektziele verfolgen, soll die öffentliche Hand mit Hilfe einer gezielten Weiterbildung dazu befähigt werden, eigene Ziele frühzeitig zu definieren und vorzugeben sowie deren Umsetzung begleiten und kontrollieren zu können. Die BIM-Ziele stehen im engen Zusammenhang zu den Mehrwerten, die durch die BIM-Anwendung in einem Projekt erzielt werden können.

Die Konzeptentwicklung der Weiterbildung wurde durch das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung (MHKBG) des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Es basiert auf der vom MHKBG veröffentlichten BIM-Handlungsempfehlung für die kommunalen Bauverwaltungen und die kommunale Gebäudewirtschaft des Landes.

Präsenzphase

In einer dreitägigen Präsenzphase werden grundlegende Kenntnisse und verschiedene Aspekte der Methode BIM mit dem Fokus auf öffentliche Bauverwaltungen und Gebäudebewirtschaft vermittelt.

TAG 1 EINFÜHRUNG UND GRUNDLAGEN

BIM-Einführung und Grundlagen BIM-Strategie

  • Einführung in die Methode BIM und deren Mehrwerte
  • Grundlagen zur Erstellung einer BIM-Strategie
  • Prozess der BIM-Bauprojektumsetzung inkl. AIA und BAP

BIM-Ziele (Mehrwerte), - Anwendungen, Anforderungen

  • BIM-Ziele aus Sicht der Kommunalen Bauverwaltung und Gebäudewirtschaft
  • Übersicht beispielhafter BIM-Anwendungen
  • Erfahrungen aus umgesetzten BIM-Pilotprojekten inkl. Mehrwerte und BIM-Anwendungen für Kommunen

Workshop BIM-Ziele und -Anwendungen

  • Formulierung von BIM-Zielen auf Basis bestehender Vorlagen
  • Zuordnung von BIM-Zielen und BIM-Anwendungen auf Grundlage von BIM-Steckbriefen
TAG 2 DATENUMGEBUNG UND SOFTWARE-TOOLS

Datenumgebung und Software-Tools

  • Open- vs. Closed-BIM für den öffentlichen Auftraggeber
  • Vorstellung verschiedener Datenumgebungen inkl. Vor- und Nachteilen
  • Vorstellung relevanter Soft- und Hardwaresysteme wie z.B. CAFM-Systeme, Virtual Reality, 3D-Laserscanner
  • Open-BIM-Workflow mit FM-Anwendungsbeispiele aus der Praxis

Praktische Vorstellung von Soft- und Hardwaresystemen

  • Model-Checker
  • CDE (Common Date Environment)
  • CAFM
  • Laser-Scanner

Software- und Hardwarebeschaffungsvarianten

  • On-Premise und Cloud
  • Vor- und Nachteile marküblicher Varianten

Vorstellung der Projektarbeit

TAG 3 MANAGEMENT UND UMSETZUNG

BIM-Implementierung und Umsetzung von BIM-Projekten in einer Kommune

  • Kommunale Handlungsfelder
  • Organisations- und Bauprojektspezifische Aufgaben

BIM-Vergabe und Projektaufbauorganisation

  • Anpassung der Vergabe- und Vertragsdokumente
  • BIM bei Einzelvergaben
  • BIM bei Generalplaner / -unternehmervergaben

Risiko- und Chancenmanagement

  • Risiken bei der Einführung und Umsetzung von BIM-Projekten
  • Aspekte des Changemanagements

Praxisprojekt

Im Rahmen einer interdisziplinären Projektarbeit werden die Teilnehmer der BIMKommunal das erlernte Wissen und die erworbenen Kenntnisse in einem Praxisprojekt anwenden und vertiefen. Für die Bearbeitung ist ein Zeitaufwand von 8 x 6 Stunden über einen Zeitraum von zwei Monaten vorgesehen. Auftretende Fragen werden in regelmäßigen Sprechstunden durch die Dozenten der Bergischen Universität Wuppertal beantwortet werden.

Abschlussevent

Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung stellen die Teams ihre Projektergebnisse sich gegenseitig und den Dozentinnen und Dozenten der Bergischen Universität Wuppertal vor. Alle Teilnehmenden erhalten eine Auszeichnung / Teilnahmebestätigung.

E-Learning BIM-Basis-Wissen + buildingSMART Zertifikat

Das Professional Certification Program des buildingSMART International ist ein weltweit gültiger Qualitätsmaßstab für die Bewertung und Vergleichbarkeit von Kenntnissen und Kompetenzen in Building Information Modeling. Die Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit in Form eines gamifizierten E-Learning-Ansatzes das BIM-Basis-Wissen des VDI/buildingSMART zu vertiefen und die Abschlussprüfung zum „Professional Certification – Foundation Basis“ nach Anforderungen der Richtlinie VDI/buildingSMART 2552/8.1 „BIM-Qualifikation – Basiskenntnisse“ an der Bergischen Universität Wuppertal, als registrierte Zertifizierungsstelle, abzulegen.

Anmeldung 2. Durchführung

ZERTIFIKAT: Die Teilnehmer erhalten am Ende ein Zertifikat des BIM Instituts an der Bergischen Universität Wuppertal über die erfolgreiche Teilnahme.

TEILNEHMER: mindestens 5, maximal 20 Teilnehmer pro Kurs**

ZEITRAUM: Präsenzphase 08.12.2021 bis 10.12.2021
  Praxisphase 10.12.2021 bis 17.02.2022
  Abschlussevent 18.02.2022

PREIS: 2.450,– € (MwSt. befreit)

Programm und Anfahrtsbeschreibung: Download hier (PDF)

Hiermit melde ich mich verbindlich zu folgender Weiterbildung an der Weiterbildung Wissenschaft Wuppertal gGmbH an:

Weiterbildung
Persönliche Daten

Noch Fragen?
Herr Kaufhold steht Ihnen gerne zur Verfügung.
Telefon: 0202-439-4046 oder per E-Mail unter

Was ist die Summe aus 3 und 7?

* Pflichtfelder

** Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Überschreitet die Zahl der Anmeldungen die Plätze, besteht die Möglichkeit, sich auf eine Warteliste für spätere Kurse setzen zu lassen. Bei einer geringeren Teilnehmerzahl als fünf behält sich der Veranstalter vor, den Kurs abzusagen.
*** notwendig für die weitere Kommunikation (Bestätigung, Anreiseinfos).

© 2021 Weiterbildung Wissenschaft Wuppertal gGmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und diese mit dem Button “Auswahl akzeptieren” speichern.

Erforderliche Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Komfort-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.